Wir machen die Wasserfreizeit sicher!

Unter diesem Motto ist die DLRG Ortgruppe Radevormwald an den Wochenenden an der Bevertalsperre im Einsatz.

Wir begleiten im Jahr rund 20 Veranstaltungen, wie hier die Regatta der Korsare und Hobie Cats, die Samstag und Sonntag bei herrlichem Wetter stattfand.

Ulrich Paar mit seiner Bootsmannschaft wachte hautnah über die Wassersportler, die an der Bever ihren Sport ausüben.

Auszug aus der Startphase. Gesamt waren 14 Korsare und 8 Hobie Cats (Katamarane) dabei.
Die Korsare kurz vor einer Wendemarke

Am 15.6. betreuten wir zusammen mit den Aktiven der Rettungswachgemeinschaft das Drachenbootrennen auf der Bevertalsperre.

Matthias Klatt und seine Bootscrew sicherten die Trainings- und Vorläufe, sowie das Finale ab.

Unsere Bootsführeranwärter konnten dabei auch weitere Fahrpraxis erlangen, die für die umfangreiche Ausbildung benötigt wird. So müssen bis zur Prüfung 15 Fahrstunden nachgewiesen werden, die sie unter Anleitung eines erfahren Bootsführers machen.

Nicht nur mit dem Motorboot sind wir aktiv dabei (Archivbild)

Ausbildung nicht nur im Hallenbad

Michael Schmidt (Leiter Ausbildung kom.) verlagerte den Theorieunterricht an unsere Wachstation. Bei sonnigem Wetter und an der frischen Luft lernt es sich besser.

So wurde samstags fleissig für das Schnorcheltauchabzeichen gelernt und praktische Prüfungsbestandteile geübt.

Alle haben die Prüfung bestanden und konnten sich in der Bever erfrischen. Herzlichen Glückjwunsch.

Die Teilnehmer mit ihrem Ausbilder

Sonntags ging es dann weiter mit den Teilnehmern zum Rettungsschwimmabzeichen in Gold.

Dabei mußten die Teilnehmer ein Kurzreferat halten und es wurden auch Übungen mit den Rettungsgeräten durchgeführt.

Transport eines Verletzten
Die Teilnehmer mit Ihrem Ausbilder Michael (rechts)