Do. 28.09.2017 - Eltern-Kind-Schwimmen für 3-6 Jährige

Hinweis:
Am nächsten Donnerstag von 16.30 - 17.00 Uhr findet einmalig die Wassergewöhnung im Lehrschwimmbecken NICHT statt. Wir bitten um Verständnis.



90 Jahre Verein - 40 Jahre Moseltour

Die DLRG Radevormwald e.V. - ein lebendiger Verein

Wie von Irmhild Galldiks (Leiterin Verbandskomm.) und dem Vorsitzenden, Roger Bonekämper auf der Jahreshauptversammlung angekündigt, feiert die DLRG Radevormwald nicht nur dieses Jahr ihr 90jähriges Bestehen, sondern auch die 40. Moseltour.

Das 90jährige Bestehen wurde dieses Jahr bereits mit einer Ausstellung in der Sparkasse und der Teilnahme am Stadtfest mit Präsentation der Vereinsgeschichte, gewürdigt.

Bei der Moseltour hat alles im Jahr 1977 mit Zelt und Kote zwischen Weinbergen und Mosel angefangen. Den damaligen Grundgedanken, mit einer gemeinsamen Tour, den ehrenamtlichen Helfern in der Ausbildung und im Wasserrettungsdienst Danke zu sagen, sollte dieses Jahr etwas Besonderes werden.

So sind viele, auch der ehemaligen Aktiven, dem Aufruf gefolgt und haben sich am 2. Septemberwochenende in Ellenz-Polterdorf an der Mosel zu einem Wiedersehen getroffen. Den Auftakt gab es am Freitagabend, wo sich ein Großteil der Teilnehmer bereits zu einem gemeinsamen Essen verabredet haben.

Leider spielte das Wetter am Samstag nicht so mit, doch die gute Stimmung bei den rd. 45 Teilnehmern konnte dadurch nicht getrübt werden.

Jung und Alt hatte sich viel zu erzählen. Die ehemalige Geschäftsführerin Renate Hensel, konnte mit vielen Geschichten zu einem lebhaften Wochenende beitragen. Am Samstagabend wurden Bilder von verschiedenen Mitgliedern auf einer Leinwand aus der Zeit der Moseltour präsentiert. Besonders zu erwähnen ist Michael Dargel (ehem. Schatzmeister), der aus seinem Fundus ein tolles Video erstellt hatte. Es zeigte deutlich was sich so in 40 Jahren alles verändert hat. Nicht nur die Boote und Unterkünfte, sondern auch die Teilnehmer, die sich wiedererkannt haben.
Aus den Kindern von damals sind schon Eltern mit eigenen Kindern geworden - generationsübergreifend.

Ein junges Team aus dem Hallenbad war erstmalig mit dabei und konnte spüren, wie so eine gemeinsame Tour über die Jahre den Verein prägt und zusammenhält. Gespräche mit Vorstandsmitgliedern und Aktiven in angenehmer Atmosphäre kamen gut an.

Mit dem Motorrettungsboot, was an der Bevertalsperre stationiert ist, gab es die Möglichkeit auf der Mosel zu fahren. Für die Bootsführer und Anwärter eine Abwechslung zum Wasserrettungsdienst.
Auch ein weiteres privates Boot stand zur Verfügung.

Sonntag war dann das Wetter besser und so konnte das Wochenende mit Sonnenschein ausklingen.

... wie alles begann (Foto: Michael Dargel)
... heute, einige Teilnehmer beim Frühstück
(Foto: Patrick Pelka)
... verweilen am Moselufer (Foto: Patrick Pelka)
 

"Wir sind und bleiben eine große Familie. Vereinsleben ist keine Statistik, sondern spürbare Erlebnisse. Das hat man an diesem Wochenende deutlich gemerkt" so Roger Bonekämper.

Er bedankte sich bei den Organisatoren und allen, die zu der gelungenen 40. Moseltour beigetragen haben und verwies auf die nächste Moseltour, sowie weitere aktive Vereinsjahre.